Tigerenten verblasen SSVV Schmetterlinge

te1

Zur recht ungewöhnlichen Startzeit um 11.00 Uhr Sonntagvormittag (!) traten motivierte 6 Tigerenten mit ihrer eigenen Anfeuerungscrew (Schurl und Katrin) in Pachern bei Graz an, um endlich einen Sieg einzufahren. Angenehm von Halle und Gegnern überrascht ging die Partie los und alles klappte wie am Schnürchen. Wir setzten die Gegner reihenweise mit sehr „giftigen“ Serviceserien unter Druck, dem sie nicht standhalten konnten und so war der erste Satz ein kurzer Prozess. Etwas erholt von dem Schock fanden die Gegner in Satz 2 und 3 ein bisschen besser ins Spiel, oder wir passten uns einfach an und so wurde der Vorsprung weniger eklatant. Jedoch änderte sich an der Dominanz der Tigerentenmachinerie wenig und so reichten 45 Minuten um ein klares 0:3 zu erspielen (6 : 25 | 17 : 25 | 15 : 25).

 

Besonders zu erwähnen sind unser Lui und unsere Vali, welche beide nach langen Verletzungspausen eine meisterhafte Vorstellung ablieferten und auch Obfrau Chrisi, die kurzerhand als zweite Aufspielerin eingeteilt wurde, machte einen hervorragenden Job. Ebenso erwähnenswert ist die ausgezeichnete Sicherung und Verteidigungsleistung der gesamten Mannschaft, was besonders unseren Coach Sandra freuen wird! ;)

Bei Pizza, Pasta und verdientem Dessert wurde der Sieg im Don Camillo ausgiebig zelebriert - aber schon am nächsten Sonntag heißt es wieder Vollgas zu geben und bei den FC Donald eine Wiederholungstat abzuliefern.

te5 te2 te8

Adam ist da!

Es ist vollbracht - 10 Tage nach dem errechneten Geburtstermin - am 27.12. erblickt das erste 100%ige Tigerentenbaby das Licht der Welt. baby-256857 640


Der Gynäkologe hat sich schlicht verrechnet und fälschlicherweise den 17.12. als Geburtstermin bestimmt. Unser Adam ist allerdings pünktlich gekommen. Er wollte einfach die Feiertage abwarten damit Mama Susi das köstliche Weihnachtsessen noch zu sich nehmen und über die Nabelschnur mit ihm teilen konnte. Adam hat die Zeit zum Wachsen genutzt, misst daher bereits bei der Geburt exakt 0,4 Größenindikatoreinheiten* und wiegt 3,7 kg.

* Eine Größenindikatoreinheit entspricht der Länge des Referenzbärs. Umgerechnet entsprechen 0,4 GIE 56 metrischen Zentimetern.

Die Tigerenten freuen sich sehr über diesen Zuwachs und wünschen Susi und Steffen alles Gute für und mit ihrem Adam.

 

Tigerenten spielen gegen Urgelgurx

TE Urgelgurx
Vergangenen Donnerstag brachen neun Tigerenten nach Nestelbach auf um gegen Urgelgurx zu spielen. Die Anreise gestaltete sich entspannt und Kapitänin Chrisi überraschte uns mit fünf neuen Mikasa MVA200 Bällen die wir gemeinsam in der Mädchengarderobe aufpumpen konnten. Jungfräuliche Bälle gepaart mit Angelos neuem „Mizuno Wave Tornado 9“, der laut Werbung „den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage“ ausmachen sollte, versprachen großartiges an diesem Abend. Spielercoach Lui hatte es angesichts der Schokobananen, Kinderschokoladen und Celebrations schwer die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Stark vertreten war der VSC dort auch anderorts. Werner ließ es sich nicht nehmen das hochklassige Spiel höchstpersönlich als erster Schiedsrichter zu leiten. Das Highlight des Abends war aber jedenfalls das extra angereiste Publikum. Steffen und Susi sorgen in den letzten Schwangerschaftswochen bereits dafür, dass sich Siegfried an die Sporthallen gewöhnen kann. Großartig war aber auch der Proviantmeister Alex, der seinen Kinderzimmer Firmenwagen voll mit kühlem Duschbier gefüllt hat. Nach einer heißen Dusche ging es das auf verschlungenen Pfaden über die Bundesstraße zurück nach Graz. Navigator Gonzo hat die Autobahnauffahrt nicht rechtzeitig angekündigt. Sechs der neun Tigerenten haben die Heimreise in ein Bausatzlokal zu Pfandl, Pizza und Burger geschafft, drei Tigerentenmänner sind allerdings zwischenzeitlich verschollen.
In diesem Sinne freuen wir uns bereits auf das nächste Spiel im Jänner gegen die SSVV GU-BM Schmetterlinge. Bis dahin haben wir unsere Verschollenen hoffentlich wieder gefunden.

Friday the 21st. Volleyball- und Sportclub Graz
designed by Lui

©