Tigerenten müssen auch im zweiten Spiel der gegnerischen Routine Tribut zollen

Am vergangenen Sonntag bestritten die Tigerenten ihr zweites Saisonspiel. Aber halt, am Sonntag?
Glaubt man dem Terminaviso wäre doch schon am Samstag das Spiel gegen die Fürstenfelder ACC Dragons Two am Programm gestanden.
Die Gegner haben aber um Verschiebung ersucht und die Hoffnung, die Abstimmungsprobleme bis zum neuen Termin in den Griff zu bekommen, ließ uns dem kurzfristigen Verschiebungswunsch zustimmen. Der neue Termin ist noch nicht fixiert – was uns Zeit gibt im Training hart zu arbeiten.

Stainz-TE-2014

Aber zurück zum Spiel vom Sonntag. Die Tigerenten waren zu Gast beim VBV Schilchersturm Stainz.
Das Ergebnis ist – wohl nur aus Sicht der Gastgeber – erfreulich:  3:0 (25:13,25:15,25:14)

Das erklärte Ziel „Klassenerhalt“ ist noch nicht aus den Augen verloren. Bisher sind auch erst zwei von neun Spielen gespielt.

Neben mehreren verletzungsbedingten Ausfällen von Routiniers darf der Grund der doch deutlichen Niederlage wohl auch in der geringen Trainingsbeteiligung in den Wochen vor Weihnachten gesucht werden. Ganz im Sinne des „Wirtshausvereins“ waren die einen oder anderen Weihnachtsfeiern wohl auch eine gute Entschuldigung den inneren Schweinehund siegen zu lassen.

Die ersten Trainings im neuen Jahr lassen aber eine Trendumkehr erkennen und die „Kekse müssen Weg“- Mentalität wird das Ihrige dazu beitragen die Tiger in den Enten zu neuem Leben zu erwecken.

Tigerenten starten mit 0:4 Niederlage in die Saison ...

... und treten den Jahreswechsel aller Voraussicht nach mit der roten Laterne an.

Frohen Mutes begaben sich acht Tigerenten auf die Reise nach Deutschlandsberg, an der Ostgrenze des Koralpenzuges gelegen, um in der gleichnamigen Koralmhalle gegen die Landsberg Devils 2 anzutreten.

Nachdem die Umkleide gefunden war und die ersten Späße liefen, war die Stimmung im Team ausgezeichnet. Auch beim Aufwärmen in der angenehm beheizten Halle war noch nicht klar wer als Sieger vom Platz gehen wird.
Nach einer 1:0 Führung im ersten Satz liefen die Tigerenten aber permanent einem Rückstand, der sich zusehends vergrößerte, nach. Auch eine Auszeit konnte den Spielrhythmus der Gegner nicht brechen und passivste Tigerente am ungewohnten Trainerstuhl fand kein Rezept die Dominanz der Devis zu brechen. Insbesondere der 2,20 große Mittelblock der Devils fand regelmäßig den Weg über den Block und war kaum zu halten.
Mit kleinen Umstellungen auf beiden Seiten lief der zweite Satz wesentlich besser und die Tigerenten konnten bis 20:20 mit den Gastgebern mithalten. Am Ende fehlte ein bisschen das Glück und dieser Satz wurde leider knapp vergeben.
Der dritte Satz verlief ganz und gar nicht nach den Vorstellungen der Gäste und 37 Punkte später war der Satz Geschichte.

14:25; 22:25; 12:25 lautet das offizielle Ergebnis nach 63 Spielminuten.
Der im Anschluss gespielte Trainingssatz musste knapp an die Gastgeber abgegeben werden.

Nichtsdestotrotz freuen sich die Tigerenten auf ihr nächstes Spiel im Jänner gegen die ACC Dragons Two. Im Training wird weiter hart gearbeitet und im neuen Jahr hoffen wir auf zahlreiche Zuschauer wenn die Tigerenten wieder „Ramba Zamba“ am USZ rufen.

 

2013-12-11-Zeitlupe

Die Tigerenten sind wieder da!

Seit dem Abschluss der Mixed Saison im März hat sich bei den Tigerenten einiges getan.

Nachdem die Personaldecke bei den Spielterminen am Wochenende recht dünn war wird das Projekt "Ententiger" nicht fortgesetzt. Die Tigerenten sind damit wieder zu einer großen Mannschaft zusammengewachsen bei der alle zum Spielen kommen sollten. Tigerenten united :-)

Das Saisonziel der Tigerenten ist wieder der Klassenerhalt in der Mixedgruppe C sowie jede Menge Spaß am Spiel.

Ambitioniertere Tigerenten (und derer gibt es erstaunlich viele) spielen jetzt zusätzlich auch noch in den Mannschaften Damen 3 und Herren 3. Die damit einhergehenden zwei zusätzlichen Trainings pro Woche werden sich bestimmt auch positiv auf die Leistung als Mixedteam auswirken.

Die Gruppe C umfasst heuer zehn Mannschaften, zwei mehr als im Vorjahr. Wie immer wird die Meisterschaft in einer einfachen Runde ausgetragen. Die Tigerenten haben damit insgesamt neun Spiele und davon fünf Ausflüge ins Grazer Umland

Datschga City -> Krottendorf2013 11 TE-Termine
6 am Parkett -> Frohnleiten
FC-Donald revolution -> St.Ruprecht/Raab
VBV Schilchersturm Stainz -> Stainz
Landsberg Devils 2 -> Deutschlandsberg

http://goo.gl/maps/NWXRe

sowie vier Heimspiele am USZ Rosenhain gegen
AMAMAS
Kirchberger Kaffestub'n
SV Hornets Lannach 1
ACC Dragons Two

Nachdem noch nicht alle Mannschaften ihre Spieler genannt haben lässt sich schwer abschätzen wie stark die Gruppe C wirklich ist. Das erste (und einzige) Spiel in diesem Kalenderjahr wird am 11. Dezember in Deutschlandsberg stattfinden.
Die Landsberg Devils 2 werden die Entscheidung bringen an welcher Tabellenposition die Tigerenten ins neue Jahr wechseln werden.

Bis dahin werden die Tigerenten rund um Kapitän Chrisi und Trainerin Sandra weiter emsig trainieren.

 

Thursday the 20th. Volleyball- und Sportclub Graz
designed by Lui

©