Tigerenten beim Hobby Mixed Turnier in Wolfsberg

tigerenten-wolfsberg2012Gestern fand das allseits beliebte zwei tägige Wolfsberger Mixed Turnier statt. Natürlich darf eine Tigerenten Fraktion hier nicht fehlen. So reisten Betti, Angelo, Andi, Teresa, Lui, Funky, Schurl, Sabine und Katrin an um für Ruhm und Ehre zu kämpfen. Am ersten Tag fanden die Gruppenspiele statt. Im ersten Spiel konnten die Gegner ihrem Namen "Hauptsoch Fest" nicht ganz gerecht werden, Sieg für die Tigerenten. Bis hin zum nächsten Spiel war eine Pause, und so halfen einige Tigerenten in anderen Mannschaften aus. Bei einer Mannschaft mussten gleich drei unserer tapferen Enten anrücken um die Mannschaft voll zu besetzen. Top motiviert gingen sie anschließend wieder in das zweite Gruppenspiel der Tigerenten. In einem spannenden Kampf verloren die Tigerenten. Im letzten Spiel wurden die Tigerenten ebenso besiegt. Platz 3 der Gruppenphase ist für die Tiger aber ein dicker Grund zum feiern.


Die Nacht zwischen zwei tägigen Turnieren wird natürlich zum Tag gemacht. Gestartet haben fast alle Mannschaften im Gasthaus Bierbräu, um bei Schnitzel, Bier und Tanz die kleinen Wehwehchen zu besänftigen. Das Wolfberger Turnier beinhaltet auch einen Tanzwettbewerb. Für Team Tigerente trat unsere wackere Teresa an. Sie wurde mit einem Jüngling aus der Mannschaft "6 mit drei Frauen" zusammengelost. Locker aus der Hüfte drehten die beiden Pirouetten und beeindruckten die fachkräftige Jury und belegten Platz 7. Ein dreifaches Hoch auf Teresa :-). Hier ging Schurl verloren. Die Kellnerin Jacquelin könnte ein Grund dafür gewesen sein.

An Schlafen war noch lang nicht zu denken. Wolfsberg beherbergt so viele schöne Bars und Lokale. Die Tigerenten wollten zu allen. In der ersten Bar wurde getanzt und gefeiert und sie lernten das wolfsberger Temperament kennen. In der zweiten Bar wurde mitgesungen auf dass sich die Balken biegen. Aber bevor die Tiger müde wurden schloss das Lokal und sie mussten weiterziehen. In der berüchtigten Fledermaus ging es weiter und die Enten machten Tanzfläche, Poolstange und Käfige unsicher bis in die Morgenstunden.


Der Schlaf in der Wolfsberger Turnierhalle war doch sehr kurz und selbst das ausgezeichnete Frühstück in der Halle konnte unsere tapferen Tiger nicht wachbekommen. Alle Spiele des zweiten Tages gingen verloren, Platz 18. Um es mit einem Zitat von Andi trefflich auszudrücken: "6 Partyleichen schaun wie ein Ball bei ihnen am Boden fliegt". Zurück in Graz wurde noch mit Pizza und Saft im Don Camillo das sehr lustige Turnier ausgeklungen.

Tuesday the 28th. Volleyball- und Sportclub Graz
designed by Lui

©