Sieg und Niederlage bei der Doppelheimrunde am 29.11.2014

Mit voller Motivation gingen wir um 13 Uhr in die Halle und bereiteten uns auf das Spiel gegen Güssing vor. Eines war uns allen klar, ein Sieg muss her. Der erste Satz begann mit einer guten Serviceserie und verschaffte uns dadurch einen guten Polster. Nach langen und hart erkämpften Ballwechseln gehörte der erste Satz uns. Im zweiten Satz starten wir mit der Annahme. Die jungen Mädels aus Güssing machten uns das Leben nicht gerade leicht, aber trotzdem konnten wir auch den zweiten Satz für uns entscheiden. Da wir wussten, dass wir noch ein anstrengendes Spiel gegen Hausmannstätten vor uns hatten, waren wir uns alle einig, dass wir nur mehr einen Satz spielen wollen. Voller Selbstvertrauen begannen wir den dritten Satz gleich wie den ersten und zogen unser Spiel souverän durch. Aufgrund der guten Verteidigungsarbeit der Mannschaft aus Güssing waren in allen drei Sätzen die Ballwechsel sehr lang und kosteten uns ein wenig Energie. Jedoch waren wir im Angriff klar stärker und holten dadurch auch den dritten Satz.

Mit einem Sieg in der Tasche gingen wir höchst motiviert in das nächste Spiel. Hausmannstätten, Tabellen zweiter, kam als Favorit in die Halle. Schon beim Einspielen merkte man, dass dieses Spiel auf einem höherem Niveau als das Erste verlaufen wird. Uns war allen bewusst, dass wir nichts zu verlieren hatten und begannen das Spiel mit viel Freude. Wir konnten in den ersten zwei Sätzen gut mit Hausmannstätten mithalten, doch leider reichte es nie für einen Satzgewinn. Im dritten Satz erwischten wir einen guten Lauf und konnten unsere tolle Leistung den ganzen Satz durchhalten. Somit gewannen wir den dritten Satz und es stand 2:1. Die Stimmung war am Höhepunkt und die gegnerische Seite kochte. Wir kämpften brav im vierten Satz, aber die Mädels auf der anderen Seite fanden zu ihrer Form zurück und bei uns schlich sich die Müdigkeit am Ende des Satzes ein. Schlussendlich verloren wir leider das Spiel 3:1. Wir sind trotzdem sehr glücklich über das Ergebnis und können auf unsere Leistung aufbauen.

Am Dienstag gings für die VSC Damen 1 nach Hausmannstätten. Leider ging ein spannendes Spiel mit 3:0 an die Gegnerinnen.

Voller Motivation und Siegeswillen startete die Mannschaft in den ersten Satz.

Trotz guter Service- und Blockleistung und einer Libera (Ursi) als Aufspielerin gelang es ihnen leider nicht den Sack zuzudrehen und sie verloren den ersten Satz knapp mit 22:25.

Auch im zweiten Satz zeigten die Mädls Kampfgeist und gute Verteidigungsleistung, jedoch wurde auch dieser abgeben.

Im dritten Satz wurde noch einmal alles gegeben und die Spielerinnen waren mit voller Konzentration und Einsatz im Geschehen; aber leider wieder nicht bis zum Schluss. Der Satz endete mit 25:23 für die Heimmanschaft.

In zwei Wochen hat man aber wieder die nächste Gelegenheit sich zu beweisen und das in Eisenerz. Bis dahin wird aber weiter hart trainiert und an den Schwächen gefeilt.

Stimme zum Spiel:

Christl Koppelhuber:

Mir hats echt so richtig Spaß gemacht und wir spielten so gut wie noch nie in dieser Saison. Das Spiel hätte genauso umgekehrt ausgehen können, wenn wir mehr Nervenstärke am Ende jedes Satzes gezeigt hätten.

Wieder zu Gast im Burgenland - Aber dieses Mal ERFOLGREICH!

Heute ging es für die Damen 1 des VSC mal wieder ins Burgenland. Trotz des schlechten Wetters reiste die 11-köpfige Mannschaft mit Geburtstagskind Eva und Trainer Basti hoch motiviert nach Güssing. Das Ziel: 3 wichtige Punkte nach Hause zu holen!

Der 1. Satz begann denkbar schlecht mit vielen Eigenfehlern. Nach nur kurzer Zeit konnten die Gegner einen Vorsprung von 5:0 erarbeiten. Die darauf folgende Auszeit wurde mit Bastis Worten "Herzlichen Glückwunsch zum schlechtesten Start ÜBERHAUPT! " begonnen. Danach fand die Mannschaft ins Spiel ein und begann die Gegner die Fehler machen zu lassen. Somit wurde der erste Satz dann noch souverän mit 25:12 gewonnen.

In den 2. Satz wurde schon viel selbstbewusster und siegessicher gestartet. Durch gute Aufschläge und druckvolle Angriffe konnte auch dieser Satz für den VSC 25:19 entschieden werden.

Der 3. Durchgang startete ähnlich schlecht, wie der 1. Satz. Schnell erzielten die jungen Mädels aus Güssing einen Vorsprung von 7 Punkten. Auch wenn bis zum Schluss gut gekämpft wurde und auch zwischenzeitig eine Führung erreichte werden konnte, reichte es nicht für den Satzsieg. (22:25)

Im 4. Satz kam die Souveränität zurück und unsere Ladies holten sich den wohlverdienten Sieg.

Mit den heutigen errungenen 3 Punkten wurde ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt getan.

 

Schon am Dienstag geht es weiter auf Punktejagd, mit einem Spiel gegen Hausmannstätten.

 

Normal 0 21 false false false DE-AT X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4

Heute ging es für die Damen 1 des VSC mal wieder ins Burgenland. Trotz des schlechten Wetters reiste die 11-köpfige Mannschaft mit Geburtstagskind Eva und Trainer Basti hoch motiviert nach Güssing. Das Ziel: 3 wichtige Punkte nach Hause zu holen!

Der 1. Satz begann denkbar schlecht mit vielen Eigenfehlern. Nach nur kurzer Zeit konnten die Gegner einen Vorsprung von 5:0 erarbeiten. Die darauf folgende Auszeit wurde mit Bastis Worten "Herzlichen Glückwunsch zum schlechtesten Start ÜBERHAUPT! " begonnen. Danach fand die Mannschaft ins Spiel ein und begann die Gegner die Fehler machen zu lassen. Somit wurde der erste Satz dann noch souverän mit 25:12 gewonnen.

In den 2. Satz wurde schon viel selbstbewusster und siegessicher gestartet. Durch gute Aufschläge und druckvolle Angriffe konnte auch dieser Satz für den VSC 25:19 entschieden werden.

Der 3. Durchgang startete ähnlich schlecht, wie der 1. Satz. Schnell erzielten die jungen Mädels aus Güssing einen Vorsprung von 7 Punkten. Auch wenn bis zum Schluss gut gekämpft wurde und auch zwischenzeitig eine Führung erreichte werden konnte, reichte es nicht für den Satzsieg. (22:25)

Im 4. Satz kam die Souveränität zurück und unsere Ladies holten sich den wohlverdienten Sieg.

Mit den heutigen errungenen 3 Punkten wurde ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt getan.

 

Schon am Dienstag geht es weiter auf Punktejagd, mit einem Spiel gegen Hausmannstätten.

Saturday the 19th. Volleyball- und Sportclub Graz
designed by Lui

©